Ausgesetzte Schuluntersuchungen und Impfaktionen?

22. Mai 2020

Es gibt auch Gesundheitsthemen außerhalb von Corona. Gerade in den Schulen erreicht man noch flächendeckend zumindest diese eine Altersgruppe. Wie schaut es damit aus? Was heute unterlassen wird, bereitet den Boden für Probleme von morgen auf.

ANFRAGE

der Abgeordneten Mag.a. Kollermann an Landesrätin für Soziale Verwaltung, Gesundheit und Gleichstellung Ulrike Königsberger-Ludwig

betreffend: Ausgesetzte Schuluntersuchungen und Impfaktionen? Wie ist der Plan, damit kein Kind zurückgelassen wird?

Durch die Corona-Krise ist und war auch die gesamte Gesundheitsversorgung in Niederösterreich von heute auf morgen in einen Krisenmodus versetzt und wurde weitgehend heruntergefahren. Gewohnte Abläufe wurden gedrosselt und (Kontroll-) Untersuchungen sowie Operationen verschoben bzw. vorübergehend ausgesetzt. Das „Hinauffahren“ im Gesundheitsbereich ist deshalb dringend notwendig, um – wie es die Ärzteschaft teilweise nannte – „einen Kollateralschaden“ bei der persönlichen Gesundheit der Niederösterreich_innen zu verhindern.

Es liegen leider keine Informationen vor, welche die Schuluntersuchungen und Impfaktionen betreffen. Werden diese ausgesetzt? Finden diese wie gewohnt statt? Auch gibt es von Seiten des Landes Niederösterreich leider keine Informationen, was geschehen wird/ was geschehen muss, damit in Niederösterreich kein Kind zurückgelassen wird?

Wegen all dieser Fragen sind viele Eltern unsicher hinsichtlich der gesundheitlichen Situation ihrer Kinder.

Die Gefertigte stellt daher an Landesrätin für Soziale Verwaltung, Gesundheit und Gleichstellung Ulrike Königsberger-Ludwig, folgende

ANFRAGE

1. Wurden von Seiten des Landes Niederösterreich beschlossen, Schuluntersuchungen und Impfaktionen für das weitere Schuljahr 2019/20 auszusetzen?
a. Wenn ja, aus welchem Grund?
b. Wenn ja, wie plant das Land diese Lücke wieder zu schließen?
c. Wenn nein, wurde dies proaktiv kommuniziert?

2. Gibt es eine rechtsverbindliche Anweisung von Bundesebene, die Schuluntersuchungen und Impfaktionen verhindert?
a. Wenn ja, welche Möglichkeiten haben Sie gesucht, um mit der Bundesregierung Wege zu finden, um unter angemessenen
Sicherheitsvorkehrungen Schuluntersuchungen und Impfaktionen durchzuführen?

3. Wie viele Kinder wurden im vergangenen Schuljahr durch Schuluntersuchungen und Impfaktionen untersucht und geimpft? (Bitte um Auflistung der Schuluntersuchungen nach Schultypen und bei den Impfaktionen der im Rahmen des Schulimpfprogrammes angebotenen kostenfreien Impfungen)

4. Wie viele Kinder wurden bisher im aktuellen Schuljahr durch Schuluntersuchungen und Impfaktionen untersucht und geimpft? (Bitte um Auflistung der Schuluntersuchungen nach Schultypen und bei den Impfaktionen der im Rahmen des Schulimpfprogrammes angebotenen kostenfreien Impfungen)

5. Wie viele Kinder wurden im aktuellen Schuljahr bisher – aufgrund bestehender Pläne und des Impfplanes – nicht durch Schuluntersuchungen und -Impfaktionen untersucht und geimpft? (Bitte um Auflistung der Schuluntersuchungen nach Schultypen und bei den Impfaktionen der im Rahmen des Schulimpfprogrammes angebotenen kostenfreien Impfungen)

Teilen:
Ideen, Fragen, Anregungen?